Team Massivhaus Bautagebuch 2017

Zeitlicher Ablauf

Dies hier ist der vertraglich vereinbarte zeitliche Ablauf, der sich aus den Anlage 1 und Anlage 2 „Bauzeitenvereinbarung“ zum Bauvertrag von Team Massivhaus ergibt.

VorgangSollIst
vonbis
Vertragsabschluss31.10.2016
Terminierung Planungsgespräch24.11.2016
Planungsgespräch

„Termin beim Architekten ca. 14 bis 16 Wochen nach Vertragsabschluss und Terminierung des Planungsgespräches. Voraussetzung für die Terminierung ist das Vorliegen der Checkliste 1 Teil A beim Auftragnehmer.“

02.03.201716.03.201728.02.2017
Erster Entwurf

„Erhalt der ersten Entwurfszeichnungen ca. 2 bis 3 Wochen nach dem Planungsgespräch“

14.03.201721.03.201721.03.2017
Bauantragsunterlagen

„Erstellen der Bauantragsunterlagen ca . 5 bis 9 Werktage ab dem Zeitpunkt der Entwurfsfreigabe und dem Vorliegen aller erforderlichen Unterlagen.“

20.03.201731.03.201719.04.2017
Genehmigungsfreistellung

"ca. 6 Wochen nach Bauantrag"

Bauamt

01.05.201712.05.2017Erteilt 26.04.2017
Erhalten 03.05.2017
Baubeginn

„ca. 4 bis 6 Wochen nach Vorlage aller Genehmigungen.“

29.05.201723.06.2017
Bauende

„Zwischen Auftraggeber (Bauherr) und dem Auftragnehmer (Team Massivhaus GmbH) wird eine feste Bauzeit von 7,5 Monaten vereinbart.“

„Bei nachfolgenden Witterungsbedingungen ist der AN in der ordnungsgemäßen Ausführung seiner Leistung behindert, sodass sich die Ausführungsfristen verlängern.
1. Lufttemperatur unter 5° C
2. Schneedecke
3. Bodenfrost
4. extreme Witterungseinflüsse wie z.B. Regen, Sturm“

„Bei betroffenen Baustellen kann sich die Bauzeit durch die Weihnachtzeit bzw. den Jahreswechsel um 2 Wochen verlängern.“

15.01.201823.02.2018

Leider liest man in vielen Bautagebüchern von einem deutlich verspäteten Bauende. Diese Verzögerung resultiere meistens aus einer überzogenen Planungsphase. Das heißt, der Bau selbst klappt meist reibungsloser als die Planung des Hauses.

Zwar ist vertraglich geregelt wann der „Erste Entwurf“ vom Architekten an den Bauherren geschickt wird, jedoch scheint es in den seltensten Fällen bei einem Entwurf zu bleiben. In aller Regel werden mehrere Entwürfe fällig bis der Bauherr zufrieden ist.
Ob es sich hierbei um eine Unfähigkeit des Architekten handelt, sich an das im Planungsgespräch Besprochene zu halten, oder ob der Bauherr zwischenzeitlich eine Wünsche nachträglich geändert hat, ist schwer zu sagen.

Auch äußern Bauherren den Verdacht, dass offensichtlich vermeidbare Fehler in Entwurfszeichnungen oder gar dem Bauantrag, eventuell den Baubeginn künstlich hinausschieben sollen.

Update 04.05.2017:
Diese Erfahrungen haben wir nicht gemacht. Wir konnten den „Ersten Entwurf“ ohne nennenswerte Änderungen noch am selben Tag freigeben.
Allerdings kamen die Antragsunterlagen später als gedacht. Denn im Planungsgespräch haben wir wünsche geäußert, die Team Massivhaus erst nach und nach bepreisen konnten. Es wurden also im Laufe der nächsten Wochen mehrere Änderungsverträge geschickt und erst danach die Antragsunterlagen bearbeitet.

Erfreulich war die extrem kurze Bearbeitungszeit der Behörde. Unser Bauamt, die Gemeinde, die Kreisverwaltung und sogar der Abwasserverband haben es innerhalb EINER WOCHE geschafft, die Genehmigungsfreistellung zu erteilen und den Entwässerungsantrag zu genehmigen. Wir rechneten mit 4 bis 6 Wochen!