Team Massivhaus Bautagebuch 2017

Finanzierung

Nicht nur wer mit Team Massivhaus baut, wird wohl an dem leidigen Thema Finanzierung nicht vorbei kommen. Dabei sollte man unbedingt den Fehler vermeiden gleich auf das erste Angebot einzugehen.

Wir hatten bei der ortsansässigen Sparkasse und den Finanzierungsvermittlern Interhyp und Dr. Klein angefragt.
Dabei kam die Sparkasse leider mit Abstand am Schlechtesten weg. Ihr günstigstens Angebot lag ca. 120€/Monat höher als das der Vermittler. Der Berater von Dr. Klein Pinneberg war immer erreichbar, sehr bemüht, stets freundlich und konnte uns das beste Angebot machen.

Entschieden haben wir uns letzendendes für ein Darlehen der AXA, vermittelt über Dr. Klein.

Für uns wichtige Kriterien für das Darlehen:

  • Möglichst lange Zinsbindung
    20 Jahren sollten es schon sein, gerade bei den günstigen Zinsen und der unsicheren zukünftigen Lagen haben wir uns hierfür entschieden.
    Auf einen KfW-Kredit haben wir bewusst verzichtet, um nicht bereits in 10 Jahren einen Anschlusskredit suchen zu müssen.
  • Möglichst nur ein Darlehensgeber (alles aus einer Hand)
    Daher die Entscheidung kein KFW-Kredit zu nehmen.
  • Möglichst günstige Zinsen (natürlich)
    Etwas besseres als 1,65% eff. wurde uns nicht angeboten.
  • Möglichst hohe Sondertilgunsmöglichkeiten
    5% des anfänglichen Darlehensbetrages als Sondertilgung pro Jahr.

Übrigens: Im Bauvertrag mit Team Massivhaus werden Rücktrittsrechte für den Fall vereinbart, dass die Bauherren innerhalb von 12 Monaten keine Baufinanzierung beschaffen können. Dies ist allerdings nachzuweisen und auch Team Massivhaus hat dann das Recht einen Finanzierung zu „marktüblichen“ Konditionen zu vermitteln.

Fraglich hierbei ist allerdings, ob die zu „marktüblichen“ Konditionen von Team Massivhaus vermittelte Finanzierung noch in dem geplanten Budget des Bauherren liegt und wer dieses Budget definiert.

Werbung:

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.